Holding gründen, Holding im Ausland, Holding Schweiz, EU-Zwischenholding

Holding gründen- Steuergestaltung durch Holding

 Netzwerk internationaler Steuerberater und Rechtsanwälte 
Kanzlei für Internationales Steuerrecht, Steuerberater Internationales Steuerrecht: Steuergestaltung mittels Holding im Ausland. Wir gründen für Mandanten Holdinggesellschaften in der EU, Schweiz und Drittstaaten, einschließlich steuerlicher Beratung zum geeigneten Holdingstandort und Ausgestaltung der Holding im Ausland.
 
Index
Über uns
English language
Tax planning
Kontakt zu uns
Über uns
Übersicht Gesellschaftsformen
Die besten Steuermodelle
Steuerliche Expertise
Mittelstandsberatung
DBA-Recht
 
Mandanten Länder:
Deutschland
Dänemark
Österreich
Schweiz
Andere Länder
 
EU-Gesellschaften:
EU Gesellschaften
UK Limited allgemein
UK Limited Betriebsstätte nicht UK
UK Limited Betriebsstätte UK
Zyprische Limited
Irland Ltd
Slowakei
Lettland,Litauen,Estland
Holland
Spanien
Bulgarien
Malta
Ungarn
Europa AG
 
DBA-Sachverhalte- Nicht EU:
Schweiz
VAE, Dubai
USA:
Bundesstaaten:
Delaware
Nevada
Montana
Oregon
Texas
Kalifornien
Florida
New York
 
Deutsche GmbH
Deutsche GmbH gründen
Mini GmbH - UG
Deutsche AG
 
NICHT-DBA-Sachverhalte:
Liechtenstein
Liechtenstein Stiftung
Cayman Inseln
BVI
Belize
Panama
Panama Stiftung
Hong Kong
Singapur
Belize
Mauritius
St.Vincent
Seychellen
Dominica
 
Sonderzonen EU:
Madeira
Kanarische Sonderzone
 
Sonst:
Offshore Gesellschaften allgemein
Gibraltar
Indien
Offshore Konten
Trust und Stiftung
 
Vermögenssicherung
Holding
Adult Webmaster
ICH-AG
Treuhand-Dienste
Ohne Meisterbrief
private Dienstl. Ausland
Girokonto ohne Schufa
Kreditkarte
EU-Recht/ Niederlassungsfreiheit
Insolvenzrecht
Verbraucher-Insolvenz
EU Insolvenz
Schuldnerberatung
GmbH- Übernahme
Fördermittelcheck
Existenzgründung
Franchisegeber
Billiggründer
Ausflaggen
E 101 Bescheinigung
limited
 
Börsengang
Banklizenzen
Fondsgesellschaften
Versicherungslizenzen
Kapitalisierung / vorbörslicher Aktienverkauf
Konto Schweiz
Schwarzgeld Ausland
Investorensuche
Glücksspiel Lizenzen
Transportlizenz
Yachtregistrierung Offshore
Datenbank Recht/Steuern
Buchhaltung
Buchhaltung Deutsche Unternehmen
Buchhaltung Ausland
Buchhaltung UK Ltd
 
Kontakt zu uns
Banner für firma-ausl
Disclaimer
Impressum
Sitemap- sitemap2
Linkpop
Impressum
 

 

 

 

Holding gründen: Steuerliche Gestaltung durch Zwischenholding

Holding im Ausland gründen: Gibt es DEN geeigneten Holdingstandort?

Bei der Standortwahl einer Holding spielen viele Faktoren eine Rolle:

  • Standort der Tochterunternehmen (DBA-Sachverhalt, EU, Nicht-DBA-Sachverhalt?)
  • Vor-und Nachteile der einzelnen Holdingstandorte, hinsichtlich den vorrangigen Zielsetzungen
  • Wie werden Nicht-Holding-Aktivitäten im Sitzstaat der Holding besteuert?
  • Gibt es überhaupt ein Holdingprivileg, also keine Besteuerung von Beteiligungserlösen
  • Wie werden Dividenden-Weiter-Ausschüttungen aus der Holding ins In-und Ausland besteuert (Quellensteuer)?
  • Bestehen CFC-Regelungen und wenn ja, wie gestalten sich die Auswirkungen?
  • Wie ist die Besteuerung von Zins-und Lizenzzahlungen der Holding?
  • Wie gestaltet sich der Abzug von Veräußerungsverlusten und Teilwertabschreibungen?
  • Wie gestaltet sich der Abzug von Beteiligungsaufwendungen/ Gesellschafterfremdfinanzierung?

Um mit Ihnen gemeinsam den geeigneten Holdingstandort zu finden, müssten diese Fragestellungen in Bezug auf Ihre Konstellation und Zielsetzungen eingehend geprüft werden.

Holding gründen

Holding im Ausland gründen: Gestaltung mittels EU-Zwischenholding

Bei verbundenen Unternehmen in der EU greift die Positivwirkung der EU-Niederlassungsfreiheit, EU-Mutter-Tochter-Richtlinie und/oder EU Fusionsrichtlinie. I.d.R. macht daher die Installation einer Holding innerhalb der EU am meisten Sinn.

Holdingstandorte in der EU wären z.B. Bulgarien, Irland, Zypern, Madeira, Niederlande, Spanien, Dänemark, Deutschland und Österreich.

Grundsätzlich greift im EU-Kontext die Positivwirkung der EU-Mutter-Tochter-Richtlinie (keine Quellensteuer bei abfliessenden Dividenden von der EU-Tochter, keine Besteuerung der Beteiligungserlöse bei der EU Holding). Außerdem keine Wirkung nationaler Regelungen zur Hinzurechnungsbesteuerung, in Deutschland §8 AStG.

Unterschiede bestehen jedoch u.a. hinsichtlich Quellensteuer bei Dividenden-Weiterausschüttungen aus der Holding (Dividenden-Routing) und/oder Besteuerung aktiver Einnahmen bei der Holding, Beispiele:

  • Niedrige Besteuerung aktiver Einkünfte bei der Holding: Irland und Zypern (12,5%), Madeira (5%), Liechtenstein im EWR (12,5%)

  • Keine Quellensteuer bei Dividenden-Weiterausschüttungen ins Ausland: Zypern, Irland (sofern DBA-Sachverhalt), Liechtenstein im EWR

Tätigt die Holding aktive Einnahmen aus Lizenz-oder Patentrechten eignet sich ein EU-Holdingstandort mit IP Box-Steuerregime (z.B. Niederlande, Zypern, Luxemburg, Irland) oder Liechtenstein im EWR.

Holding im Ausland gründen: Länderübersicht

Land Besteuerung aktiver Einnahmen der Holding*  IP Box 
Zypern 12,5% Ja, 80% steuerfrei
Bulgarien 10% Nein
Irland 12,5% Ja
Dänemark 28% Nein
Madeira 5% Nein
Malta 35% Nein
Spanien ca. 30% Ja, Effektivbesteuerung  5-15%
Niederlande ca. 30% Ja, 80% bleiben steuerfrei
Luxemburg ca. 28% Ja, 80% bleiben steuerfrei

*Aktive Einnahmen sind z.B. Rechnungsstellungen an die Töchter für Aufgaben der Holding, Rechnungsstellung für die Nutzung von Lizenz-/Patentrechte, Umsätze aus Anteilstausch- und Gesellschafter-Fremdfinanzierung.

Holdingstandorte in der EU und Quellensteuer bei Dividenden-Weiterausschüttungen ins Ausland (an Anteilseigner der Holding)

Land Quellensteuer
Zypern Grundsätzlich keine Quellensteuer bei Dividenden-Weiterausschüttungen aus der Holding ins Ausland
Bulgarien 5% Quellensteuer
Irland keine Quellensteuer wenn dba-Sachverhalt
Dänemark Ohne DBA-Sachverhalt: 28%, im DBA-Sachverhalt:0-20%, je nach DBA. Ausschüttung an Inländer: Quellensteuerbelastung von 19,8%. Keine Quellensteuer wird bei Ausschüttung an eine inländische Muttergesellschaft erhoben, die eine Beteiligung von mindestens 20% gehalten hat.
Madeira Quellensteuer gemäß jeweiligen Doppelbesteuerungsabkommen
Malta Grundsätzlich keine Quellensteuer bei Dividenden-Weiterausschüttungen aus der Holding ins Ausland
Spanien Quellensteuer gemäß jeweiligen Doppelbesteuerungsabkommen
Niederlande Quellensteuer gemäß jeweiligen Doppelbesteuerungsabkommen
Luxemburg Quellensteuer gemäß jeweiligen Doppelbesteuerungsabkommen

* Greift die EU-Mutter-Tochter-Richtlinie (Eigner der Holding ist Kapitalgesellschaft in der EU)= keine Quellensteuer -Grundsätzlich keine Quellensteuer bedeutet: Der Sitzstaat der Holding belastet Dividenden-Weiterausschüttungen aus der Holding grundsätzlich nicht mit Quellensteuern, unabhängig davon ob ein Doppelbesteuerungsabkommen besteht oder nicht

-Quellensteuer gemäß Doppelbesteuerungsabkommen (DBA) bedeutet: Allein ein bestehendes Doppelbesteuerungsabkommen reduziert die Quellensteuer: Wenn Anteilseigner eine natürliche Person, i.d.R. 15% Quellensteuer, wenn Anteilseigner eine ausländische jur. Person i.d.R. zwischen 5-10%.

Holding gründen: Beispiel einer Gestaltung mittels Zwischenholding

Nachfolgend beispielhaft eine Abbildung zur Konstellation einer Holding auf Zypern:

Holding gründen

Abbildung: Steuergestaltung mittels EU-Zwischenholding auf Zypern. Die zyprische Holding vereinnahmt die Dividenden der Tochtergesellschaft/en unter Wirkung der EU-Mutter-Tochter-Richtlinie steuerfrei und besteuert reine Beteiligungserlöse nicht. Dividenden-Weiter-Ausschüttungen unterliegen auf Zypern keiner Quellenbesteuerung. Die zyprische Holding kann den Tochtergesellschaften für Aufwendungen in Rechnung stellen.

Holding im Ausland: Gestaltung außerhalb der EU, aber DBA-Sachverhalt

Im Nur-DBA-Sachverhalt begrenzt allein das vorhandene DBA (Doppelbesteuerungsabkommen) die Quellensteuer bei abfließenden Dividenden:

Holding gründen

Holding im Ausland gründen: Nicht- DBA-Sachverhalt

Im Nicht-DBA-Sachverhalt besteht keine Möglichkeit der Begrenzung der Quellensteuer bei abfliessenden Dividenden:

Holding gründen

Holding gründen: Gesellschafter-Fremdfinanzierung

Ein grundsätzliches Problem bei der Gründung einer ausländischen Holding ist die Tatsache, dass die Holding die Assets der Töchter erwerben müsste, sofern die Töchter werthaltig sind. Eine Lösung für dieses Problem wäre die Gesellschafter-Fremdfinanzierung:

Holding gründen im Ausland

Als Literatur empfehlen wir: Steuergestaltung mit Holdinggesellschaften, Prof.Dr. Bader, nwb-Verlag: www.nwb.de

 

 

 

 

 

 

 


Firmengründung Ausland
 

Grundlegende Aspekte der Holdinggründung im Ausland

Zyprische Ltd als Holding

Schweizer Holding

Holding Spanien

Holding in den Niederlanden

EU-Mutter-Tochter-Richtlinie

 
Die Beratungen führen Steuerberater für internationales Steuerrecht und LL.M. Tax durch. Die Firmengründungen im Ausland werden von den Partner-Kanzleien im jeweiligen Sitzstaat realisiert. Dieses sind durchgehend Anwalts-oder Steuerkanzleien und keine reine Gründungsagenturen.
Die steuerliche Expertise durch  Steuerberater für Internationales Steuerrecht- LL.M. Tax- gibt unseren Mandanten Rechtssicherheit im Kontext der steuerlichen Gestaltung.
 

eBook Internationales Steuerrecht-Legale Steueroasen (Fachwissen aus erster Hand):

 
 
 
I.d.R. muss bei einer Firmengründung im Ausland die Annahme der rechtswidrigen Zwischengesellschaft verhindert werden. Wir beraten Mandanten in diesem Kontext und zeigen Lösungswege. 
 
Firmengründung Ausland: Damit eine Steuergestaltung nicht zur Steuerfalle wird!
 
 
 
 
 
 
 

 

 

Erklärung font>: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Ausbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann - so das LG - nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Wir haben auf diesen Seiten Links zu anderen Seiten im Internet gelegt. Für all diese Links gilt: Wir möchten ausdrücklich betonen, dass wir keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten haben. Deshalb distanzieren wir uns hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten auf dieser Homepage und machen uns ihre Inhalte nicht zueigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Homepage ausgebrachten Links zu fremden Seiten
 
Steuerberater internationales Steuerrecht-  Steuerberatung internationales Steuerrecht- Steuerberater internationales Steuerrecht Hamburg- Steuerberatung internationales Steuerrecht Hamburg -Internationales Steuerrecht
Offshore Firma gründen - Offshore Company - Offshore Company formation - Tax Rank - Why - Offshore Company formation cyprus,uae,Belize,Cayman,BVI,Panama - Gambling License -Vermögenssicherung, Erbrecht,Erbschaftssteuer
Bank License - gambling License - Offshore Company Formation - Offshore Firma gründen - Firmengründung Zypern -Firmengründung Ausland - Firmengründung Offshore- Limited gründen- Steuerberatung internationales Steuerrecht: Gutachten

Steuerberater internationales Steuerrecht: Verlagerung von Einkünften und Vermögen in Niedrigsteuerländer -Steuerberatung internationales Steuerrecht: Verlagerung von Einkünften und Vermögen in Niedrigsteuerländer
Flug Australien 

inks link22 link33 linkpop-   123schuldenfrei - Private Krankenversicherung -   Versicherung Ratgeber- Anwaltsverzeichnis - Rechtsinfo - Steuerberater

 

Firmengründung global - Offshore Company formation-  Internationale Steuergestaltung - Internationales Steuerrecht -Dubai Firmengründung

Englische Kanzlei Insolvenzverfahren in England -Übersicht Unternehmer Insolvenz -http://www.firma-ausland.de/insouk_delux.htm